arrow-leftarrow-rightarrow-to-bottomcamera-circlecamerachevron-leftchevron-rightfile-altglobegrid-bgimageinfolinklistlogo-systemlogistics-payofflogo-systemlogisticsplay-circlesearchsocial-facebook-fsocial-facebooksocial-instagramsocial-linkedin-insocial-linkedinsocial-twittersocial-youtubetagthtimesuploadvideo

Kommissioniersysteme

SKALIERBAR, ERWEITERBAR UND AN DEN AUTOMATIONSGRAD ANPASSBAR:

VON AUTOMATIONSUNTERSTÜTZTEN „PERSON-ZUR-WARE“-VERFAHREN BIS ZUR VOLLAUTOMATISCHEN MISCHPALETTIERUNG DURCH HOCHEFFIZIENTE UND ERGONOMISCHE „WARE-ZUR-PERSON“-PROZESSE

VOLLAUTOMATISCHE KOMMISSIONIERSYSTEME

MOPS (Modular Order Picking System): VOLLAUTOMATISCHES KOMMISSIONIERSYSTEM

MOPS ist ein Kommissioniersystem, das Mischpaletten vollautomatisch zusammenstellt.

Die einzelnen Kolli, die zur Einzelreferenz-Quellpalette gehören, werden von einem Depalettierer aufgeteilt und dann zu einem Lagersystem geschickt. Das Miniload-System entnimmt die Artikel aus dem Lager und leitet sie zur Seuenzierung weiter, wo die gewünschte Sequenz von der Best Fit-Software erstellt wird. Die Artikel werden dann entsprechend der, von der Best Fit-Software bestimmten optimalen Zusammenstellung der Kundenpalette (Mischpalette) zum automatischen Palettierer weitergeleitet. Das System kann eine lückenlose Rückverfolgbarkeit aller Daten gewährleisten, indem es die Kolli Schritt für Schritt verfolgt und die Parallelität zwischen den logischen Daten und den physischen Gütern über den gesamten Lebenszyklus des Kollo erhält. MOPS meistert große Mengen unterschiedlichster Produkt- und Verpackungsarten (über 95% der abgewickelten Produkte innerhalb des Großhandels). Das Stückgut-Handling erfolgt ohne Trays, sodass die mit MOPS bewältigte Anzahl von Artikeln sehr unterschiedlich ist: von einigen Hundert bis zu einigen Tausend.

 

ANWENDUNGEN

MOPS eignet sich gut für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, den Einzelhandel und den Internethandel, der sich durch eine hohe Anzahl von SKUs und hohe Rotation auszeichnen.

Das Kommissioniersystem kann bei unterschiedlichen Temperaturbedingungen in Produktlagern eingesetzt werden.

STÄRKEN

  • Einzigartige Technologie: Handling und Lagerung der Kolli erfolgen ohne Zuhilfenahme von Trays oder anderen Hilfsmitteln.
  • Modularität: Die einzelnen Module können „bewegt“ werden, sodass die beste Ad-hoc-Lösung für den Kunden geschaffen werden kann.
  • Kontrolle: System Logistics ist selbst der Lieferant der Haupttechnologien, aus denen sich das System zusammensetzt (Maschinen, Hardware, Software, Engineering).

TECHNOLOGIE

  • Depalettierung: Der Roboter zerlegt jede Lage der Paletten und trennt die Güter.
  • Palettenlagerung: Regalbediengeräte, FRS (Fast Rotation Storage), Transportfahrzeuge (Shuttles).
  • Palettentransport: SVLs (System Vehicle Loops).
  • Kollilagerung: Miniload-System.
  • Kollitransport: Förderbänder, ohne weitere Hilfsmittel.
  • Synchronisier-Einrichtung/Sequenzsteuerung: Synchron.
  • Palettierung: automatisch per Einzel- oder Doppelroboter oder manuell unterstützt.

APPS: AUTOMATED PICK TO PALLET SYSTEM

APPS ist die ideale Lösung für die Automatisierung der Kommissionierungsprozesse in der Lebensmittel- und Getränkebranche, die sich durch bis zu 1000 SKUs und eine hohe Frequenz von wiederholten Aufträgen auszeichnet.
 
Diese Lösung setzt sich aus zwei Hauptkomponenten zusammen:
• ein System zum Bestücken von Paletten (FRS - Fast Rotation Storage), das für die ideale Geschwindigkeit der Kommissionierung sorgt,
• ein Roboter gesteuertes Handling- und Verarbeitungssystem, das einzelne Kartons, Pakete, Kisten usw. von Paletten aufnehmen und dank eines hochzuverlässigen Laser-Kamerasystems für das Zusammenstellen von Mischpaletten verwenden kann.
 
Mit APPS wird die Konfektionierung von Einzelgebinden von einem Knickarmroboter übernommen, der mit einem hochentwickelten Kamerasystem ausgestattet ist, welches das Handling und die Verarbeitung verschiedener Typen von Kolli (Kartons, Pakete, Kisten usw.) übernimmt.
 
Indem die Gebindekonfektionierung direkt von der Quellpalette zur Mischpalette erfolgt, wird der gesamte Prozess schlank, effizient und simpel.
 

 

HALBAUTOMATISCHE KOMMISSIONIERSYSTEME

SPL - STEADY PICKING LOCATION

WARE-ZUR-PERSON-LÖSUNG

Die SPL-Lösung eignet sich insbesondere für Kommissionierungen mit einer mittleren Anzahl von Artikelnummern.

Basierend auf der Innovation der SVL (System Vehicle Loop)-Handlingsysteme werden Paletten an vorläufigen Plätzen gelagert oder abgestellt und sequenziell zu den Kommissionierbereichen befördert. Dies erfolgt gemäß FIFO/LIFO Kriterien, möglichen Stapelklassen, Rückwärts-Kommissioniersystemen usw.

Die Palette wird dann automatisch in das Lager zurückbefördert, wo sie auf den Versand wartet.

Diese Lösung, die normalerweise in ein automatisiertes Lager mit Regalbediengeräten eingebunden ist, besteht aus einer Reihe von hochergonomischen Kommissionierbuchten, die mit Greifern, Waagen, Hebebühnen und PC-Arbeitsplätzen ausgestattet sind.

Hauptsächliche Vorteile dieser Lösung sind eine deutliche Steigerung der Bedienerleistung, eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen, weniger Fehler und geringere Auftragsbearbeitungszeiten.

PPS - PICK-TO-PALLET SYSTEM

PERSON-ZUR-WARE- UND WARE-ZUR-PERSON-LÖSUNG

PPS ist ein extrem flexibles, intensives Kommissioniersystem.

Als Weiterentwicklung des ARP-Systems erfordert es keine Verbindung zu einem automatisierten Lagersystem.

Die Bediener erhalten von der Logistiksoftware (Lagerverwaltungssystem) per RF-Terminal (Radio Frequency Terminal) alle nötigen Informationen. Sie entnehmen die Artikel direkt den in statischen Positionen gelagerten Paletten und/oder den Kommissionierbuchten und stellen die Kundenpalette auf Gabelhubwagen zusammen.

Paletten mit mittlerem und niedrigem Rotationscode werden schnell ersetzt.

PPS eignet sich am besten für eine mittelhohe und/oder variable Anzahl von Artikelnummern und SKUs sowie dort, wo die Kommissionierung besonders aufgespalten ist.

Das System konfiguriert sich entsprechend der Anzahl der Artikelnummern, die kommissioniert werden müssen, und deren Bestellfrequenz selbst und ermöglicht eine bedeutende Arbeitskräfte- und Platzersparnis.

ARP - AUTOMATICALLY REFILLED PICKING

PERSON-ZUR-WARE-LÖSUNG

Die automatische Wiederauffüllung von Waren kann als erste Stufe der Kommissionierung angesehen werden.

ARP-Lösungen setzen Regalbediengeräte, Paletten-Handlingsysteme oder automatisch gesteuerte Fahrzeuge ein, um den Warenvorrat an Kommissionierplätzen automatisch wiederaufzufüllen. Der per RF-Kommissioniertechnologie vom Lagermanagementsystem angeleitete Bediener stellt die Kundenpalette zusammen, indem er die Waren direkt von den Paletten am Boden kommissioniert.

Die kommissionierten Artikel werden gemäß Stapelbarkeit oder dem Kriterium der Rotationsklasse angeordnet.

Die ARP-Kommissionierlösung ist ideal für Anwendungen, bei denen einegroße Auftragsmenge, jedoch eine begrenzte Menge von SKUs abgewickelt wird.

  • U.S. English
  • Español
  • Français
  • English
  • Italiano
  • Español
  • Français
  • English
  • Deutsch
  • English